2014 DACHAU // PROZESSE


Doch Breece macht mit ihrer Aufführung am historischen Ort dieses sonst verschlossene Gelände vorübergehend der Öffentlichkeit zugänglich. Sie bewirkt Beklommenheit statt Betroffenheit. Unbehagen, auch, wenn es diffus bleibt. Und pflanzt einmal mehr die bohrende Frage nach der Schuld in die Köpfe, die einem möglicherweise ein Leben lang bleibt. Auch das ist eine Form des Gedenkens." (Viktoria Grossmann, Süddeutsche Zeitung)



 

















 




















































 



Fotos: Lothar Reichel