2017-2018 DON'T FORGET TO DIE


Es gibt sie noch, selbst in unserer überinformierten und ausdiskutierten Welt, Themen, die jeden einzenen betreffen und über die doch beharrlich geschwiegen wird. Und wenn sich jemand daran macht, mit behutsamer Neugier nachzufragen, wie die deutsch-amerikanische Theatermacherin Karen Breece in ihrer jüngsten Theaterproduktion "don't forget to die", dann liegt in den Standing Ovations, die sie erntet, auch so etwas wie Erleichterung, als wenn endlich ein Bann gebrochen wäre.“ (Theater heute, Silvia Stammen)




















 







































Fotos: Lothar Reichel