2017-2018 DON'T FORGET TO DIE


Es gibt sie noch, selbst in unserer überinformierten und ausdiskutierten Welt, Themen, die jeden einzenen betreffen und über die doch beharrlich geschwiegen wird. Und wenn sich jemand daran macht, mit behutsamer Neugier nachzufragen, wie die deutsch-amerikanische Theatermacherin Karen Breece in ihrer jüngsten Theaterproduktion "don't forget to die", dann liegt in den Standing Ovations, die sie erntet, auch so etwas wie Erleichterung, als wenn endlich ein Bann gebrochen wäre.“ (Silvia Stammen, Theater heute)

https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/archiv/artikel/karen-breece-forget-to-die/

"Es geht nur darum, da zu sein", heißt es irgendwann. Allein dafür, dass diese Fünf in Erinnerung rufen, wie wichtig und schwierig dieses Da-Sein ist, haben sie jeden Beifall verdient." (Sabine Leucht, Süddeutsche Zeitung)

Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München und vom Bezirk Oberbayern.
In Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie München, AETAS Lebens- und Trauerkultur GmbH und Co KG und dem Hospizdienst DaSein e. V.

DON'T FORGET TO DIE



















 





































Fotos: Lothar Reichel

01 ROSEMARIE LEIDENFROST, 93 (aktuell 95) Jahre: "Ich möchte einmal wissen, wie das ist, wenn man nicht mehr denkt, nichts mehr weiß, nichts mehr kennt, wenn man nicht mehr ist." (Rosemarie Leidenfrost, 93 Jahre)

02 CHRISTOF RANKE, 78 (aktuell 79) Jahre: "Wenn der Tod kommt, ist Sense!"
(mit Livia Hofmann-Buoni, 78 Jahre)

03 URSULA WERNER, 73 (aktuell 75) Jahre:Die haben dann die Urne meines Vaters aus dem Grab rausgeholt, haben eine neue Urne gekauft, weil die alte Urne, die zerfällt ja, und dann wurde die Urne auf dem Sarg meiner Mutter aufmontiert. Mein Vater war also bei der ganzen Erdbestattungszeremonie meiner Mutter mit dabei, der saß da oben so drauf.“ https://youtu.be/fVRSk4Iu1fs

04
UTA MAAß, 88 (aktuell 90) Jahre und LIVIA HOFMANN-BUONI, 78 (aktuell 80) Jahre (im Bild): "Dass die anderen an mich denken, sie sollen gerne an mich denken, so wie meine Enkeltochter, die gesagt hat: 'Zu dir gehören die rubbeligen Handtücher!' Ich benutze keinen Weichspüler."
https://www.youtube.com/embed/YWdx8p0hdWQ?rel=0

Video/Teaser: Sophie Averkamp